Im Bereich Keramik unterscheiden wir verschiedene Herstellungsarten.

 

Vollkeramik:

Zirkongerüst mit Keramik verblendet

Vollanatomische Zirkonkrone, -brücke, (Monolithisch) hier besteht die komplette Krone oder Brücke aus Zirkon

Vollanatomische Keramikkrone aus Presskeramik

 

Metallkeramik:

Metallgerüst aus Nichtedelmetalllegierungen (NEM) oder Edelmetalllegierungen (EM) mit Keramik verblendet

 

Welche Kronenart für Sie die richtige ist hängt von vielen Faktoren ab. Ihr Zahnarzt entscheidet mit Ihnen zusammen welche die für Sie beste Lösung ist.

 

 

 

Zirkonoxid

 

Zirkoniumdioxid hat eine hohe Wiederstandsfähigkeit gegen thermische, mechanische und chemische Einflüsse.

Verwendet wird es in der Industrie und als prothetisches Material in der Medizintechnik.

 

Zirkonoxid ersetzt auf Grund seiner mechanischen Eigenschaften Metallgerüste für bestimmte Zahnersatzarten. Die Zirkongerüste werden mit CAD/CAM Systheme aus industriell gefertigten Ronden gefräst.

Danach wird von Hand individuell nach der Zahnfarbe des Patienten Keramik aufgetragen, der zu rekonstruierende Zahn modelliert und im Brennofen gebrannt. Es sind mehrere Brände notwendig.

Vollkeramikversorgungen sind allergiefrei.

 

 

 

 

 

         Zirkongerüst vor dem 1.Brand                   Zirkongerüst nach dem 1. Brand, noch glühend                     Zirkonbrücke fertig

 

 

Ebenso werden Kronen und Brücken aus massivem Zirkon, sogenannte monolitische Kronen, gefertigt. Sie weißen eine hohe Stabilität auf und sind ebenfalls allergiefrei.

 

In dem Video sehen Sie die außerordentliche Stabilität einer unserer monolitischen Zirkonkronen. Selbst Schläge mit dem Hammer können dieser Krone nichts anhaben. Was für die hohe Qualität unseres Zirkonmaterial und unserer Qualitätansprüche spricht.

 

 

Metallkeramik

 

Als Gerüstmaterial werden hier Legierungen aus Edelmetall oder Nichtedelmetall verwendet.

Ist das Gerüst angefertigt wird es wie oben mit Keramik verblendet.

Da Legierungen aus mehreren Metallen bestehen, ist es sehr wichtig dass bei einer bestehenden Allergie alle Bestandteile der Legierung vorher durch Ihren Arzt allergologisch getestet werden.

 

 

 

die Bilder sind Trainingsarbeiten                                                                                  links: Goldinlay (Zahnfüllung)

links: Metallkeramikkrone                        rechts: Vollkeramikkrone                          rechts: Metallkeramikkrone